Florenz – Bilder sehen lernen!

Florenz – Bilder sehen lernen!

BOCCADO Studienreise in individueller Kleingruppe von 6 – 14 Personen

Florenz – Geburtsort der Neuzeit!

Was ist ein Bild? Wie sehe ich Bilder? Was ist ihr Inhalt und ihr Zweck? Was will mir der Künstler sagen? Und welche Rolle spielt der Auftraggeber? In welchem Zeitalter wurde ein Bild gemalt? Und was hat das alles mit mir zu tun?

Lernen Sie mit uns, Bilder zu sehen! Und zu lesen! Erwerben Sie mit uns das Grundgerüst für die Betrachtung von Bildern! Lernen Sie die Fragen kennen, die Sie Bildern stellen können – und welche Antworten Sie erwarten dürfen! Spazieren Sie mit uns durch die großartigen Gemäldegalerien von Florenz, durch die freskengeschmückten Kirchen, zu weltberühmten Skulpturen und Reliefs. Und durchlaufen Sie staunend den Wandel der Blickrichtung, der im Florenz der 1300er und 1400er Jahre Künstler und Auftraggeber, ja eine gesamte intellektuelle Oberschicht, in einem beispiellosen Akt der Selbstermächtigung dazu befähigte, sich die Welt neu zu denken!

Die Suche nach Authentizität und Wahrheit im Bildnis ging einher mit einer Durchdringung der Welt durch die neugierigen und kreativen Blicke einer Bürger- und Kaufmannschaft, die schließlich das Bildungsmonopol der Kirche beseitigte und die Welt in einer ersten „Globalisierung“ enger zusammenwachsen ließ.

Aufregende Zeiten also, in denen Cimbue, Giotto, Brunelleschi, Donatello, Ghiberti, Masaccio, Leonardo da Vinci und Michelangelo gewissermaßen die Welt noch einmal neu erfanden.

Die Spuren ihres schöpferischen Genies sind in Florenz an allen Ecken greifbar. In Museen, Gemäldegalerien und Gotteshäusern, die überreich geschmückt sind mit meisterlichen Werken menschlicher Kreativität.

Für vieles ist Florenz berühmt – nicht jedoch fürs Essen! Kultivierte Armenkost ist seit Jahr­hun­der­ten das Markenzeichen. Unsere Restau­rantaus­wahl wird Ihnen jedoch selbst das salz­lose Brot schmecken lassen! Na­türlich wird die kilo­schwere Bistecca alla Fio­rentina auf unse­rer Spei­sekarte stehen und wir werden die Vor­züge einer der berühm­testen Wein­gegen­den der Welt – des Chianti – genießen können.

Unser Hotel liegt mit­ten in der Stadt, klein und intim, fußläufig zu prak­tisch allen Se­henswür­digkeiten der Arno-Me­tropole.

1. Tag, Montag, 27.01.2020      Anreise

Flug nach Florenz, dann bequemer und schneller Transfer mit der modernen Tram zum florentiner Hauptbahnhof und nur wenige Schritte weiter ins Hotel in der Innenstadt. Gemeinsames Abendessen in einem ausgesuchten Restaurant.
7 Übernachtungen in Florenz im gemütlichen, kleinen, gepflegten 3-Sterne-Hotel Art Atelier ganz in der Nähe der Kirche Santa Maria Novella und des Mercato Centrale.

2. Tag, Dienstag, 28.01.2020     
Ein Spaziergang durch die Stadt der Renaissance

Das Stadtzentrum von Florenz: wir besuchen den Dom (eine der größten Kathedralen der Christenheit mit himmelsstürmender Kuppel, die das Genie ihres Erbauers – Filippo Brunelleschi – dokumentiert). Wir sehen das romanische Baptisterium (anhand dessen Brunelleschi die Gesetze der Perspektive entdeckte) und entdecken an den drei Baptisteriumstüren, wie sich die Skulptur aus dem Zeitalter des Giotto in die Renaissance weiterentwickelt – mit den großartigen Bronzebildwerken von Lorenzo Ghiberti.
Im hochinteressanten Dommuseum sehen wir die Originale der Paradiesestür des Baptisteriums, die berühmten Sängerkanzeln von Donatello und Luca della Robbia sowie die erschütternde Maddalena, ein Alterswerk des genialen Donatello. Nach der Mittagspause schlendern wir, an Or San Michele vorbei, zur Piazza della Signoria. Hier bewundern wir den unglaublichen Perseus von Benvenuto Cellini und – man höre und staune: Thusnelda! Und natürlich werfen wir einen Blick vom Ponte Vecchio auf den Arno!

3. Tag, Mittwoch, 29.01.2020      Geburtsplätze der Renaissance

Den Vormittag widmen wir der Kirche Santa Maria Novella. Sie zeigt, was Mäzenatentum leisten kann. Die überreich mit Fresken geschmückte Dominikanerkirche erlaubt uns einen Spaziergang durch die Malereigeschichte des Trecento und Quattrocento – mit Meisterwerken von Giotto, Andrea da Firenze, Masaccio, Domenico Ghirlandaio und Filippino Lippi. Zu Denken gibt uns das Kruzifix von Brunelleschi. Und an der Fassade lernen wir die Handschrift des Architekten und Denkers Leon Battista Alberti kennen.
Ein Gang über den Arno führt uns zur Kirche Santa Maria del Carmine, in der der geniale Masaccio erstmals seine Version des Stile Nuovo an die Wand malt, einer der Geburtsplätze der Renaissance.
Nach einer Mittagspause in einem netten Lokal in Oltrarno (fak.) werfen wir einen Blick in die Kirche Santa Trinità, in der ein spätes, wunderschönes Altarbilder des Spinello Aretino das Ende einer Epoche markiert; und in der Domenico Ghirlandaios Erzählung über das Leben des Heiligen Franziskus die Florentiner Frührenaissance auf ihrem ästhetischen Höhepunkt zeigt.

4. Tag, Donnerstag, 30.01.2020      Die Medici

Das Pantheon der Familie Medici: San Lorenzo – Kulminationspunkt der Renaissancearchitektur der Stadt. Mit Alter Sakristei und Hauptbau der Basilika legt Filippo Brunelleschi die Grundlagen des neuen Stils. Und nach Abschluss der Arbeiten Michelangelos an der Neuen Sakristei endet die Renaissancearchitektur in der Stadt. Weltberühmt sind die Skulpturen von Nacht und Tag, von Morgen- und Abenddämmerung. Das pompöse Steingebirge der Fürstenkapelle mit den Gräbern der Medici-Großherzöge zeigt eindringlich den Unterschied zwischen teuer und kostbar auf.
Weiter zum Komplex von San Marco, das Kloster genoss die besondere Zuneigung Cosimos des Alten. In seinem Auftrage bemalte Fra Angelico die Mönchszellen mit rührenden Szenen der Passon Christi. Zudem ist in der alten Pilgerherberge des Klosters eine große Sammlung seiner Altarbilder zu finden. Domenico Ghirlandaio malte das Refektorium aus – natürlich mit einem großflächigen Abendmahl.

Gleich nebenan die Accademia. Hier hält sich der weltberühmte David des Michelangelo auf. Und im gleichen Saal die monumentalen, unvollendeten Gefangenen, die der Meister ursprünglich für das Grabmahl von Papst Julius II. anfertigen wollte.

Zum Abschluss des Tages statten wir dem Palazzo Medici-Riccardi einen Besuch ab. Cosimo der Alte bestellte den mächtigen Palazzo beim Architekten Michelozzo, wohnte jedoch nur wenige Jahre dort. Sein Enkel Lorenzo der Prächtige hielt hier Hof und empfing die politische und intellektuelle Elite des Kontinentes. Auch der junge Michelangelo verbrachte entscheidende Lebensjahre dort. In der Palastkapelle freuen wir uns über die gelungenen, „naiven“ Fresken von Benozzo Gozzoli, der mit dem Zug der Heiligen Drei Könige sein märchenhaftes Meisterwerk schuf.

5. Tag, Freitag, 31.01.2020      Die Uffizien

In aller Ausführlichkeit widmen wir uns der wohl berühmtesten Gemäldesammlung der Welt, der Galleria degli Uffizi. Dort sehen wir Meisterwerke von Giotto, Botticellis Geburt der Venus und Garten der Venus. Wir bewundern das Genie Leonardos und erfreuen uns an einem frühen Michelangelo. Meisterlich sind Raffaels Papstporträts und schlüpfrig die Venus von Urbino des großen Tizian. Wir gönnen uns ein, zwei Kaffeepausen und eine Mittagspause. Von der Loggia dei Lanzi gibt es – bei entsprechendem Wetter – einen prächtigen Blick auf Dom und Palazzo Vecchio. Und dann geht es weiter zu den Florentiner Manieristen und zum blutrünstigen Caravaggio.

Der Rest des Tages ist frei, damit Sie Ihren Kopf wieder frei bekommen, angesichts der Fülle an Eindrücken!

6. Tag,  Samstag, 01.02.2020      Bargello und Santa Croce

Auf dem Wege zur Kirche Santa Croce machen wir einen ersten Halt im Bargello. Hier haben Meisterwerke von Michelangelo, Giambologna und Donatello Aufstellung gefunden. Die Kirche von Santa Croce zeigt eine illustre Reihe von Grabmälern und Erinnerungsstätten, ein Pantheon berühmter italienischer Künstler, Denker und Naturwissenschaftler: Michelangelo, Galilei, Dante, Rossini, Macchiavelli und Ghiberti.

Per Linienbus dann hinauf nach San Miniato al Monte. Die romanische Basilika hat ein besonderes Flair, durch ihren Marmorfußboden und das magische Goldmosaik in der Apsis. Ein letzter Freskenzyklus – Spinello Aretinos Szenen zum Leben des Heiligen Benedikt – und weiter zur Piazzale Michelangelo. Von dort ein grandioser Blick über die Arnometropole. Vom massigen Bau von Santa Croce über die Domkuppel und das Baptisterium zum Rathausturm und weiter zum silbrigen Band des Arno, über den sich seit Jahrhunderten der Ponte Vecchio schlägt.

Bei einem Abendessen in einem ausgesuchten Restaurant lassen wir die Reise in andere Welten ausklingen.

7. Tag, Sonntag, 02.02.2020      Rückfahrt

Im Laufe des Tages Transfer per Tram vom Hauptbahnhof zum Flughafen, Rückflug nach Deutschland.

Leistungen

  • 7 Reisetage – 6 Hotelübernachtungen im halben Doppelzimmer im zentral gelegenen guten 3-Sterne-Hotel ArtAtelier
    Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Alleinnutzung
  • Flug (LH/Germanwings/Eurowings, Vueling, Alitalia) von München nach Florenz und zurück inklusive aller Steuern, Zuschläge und Gebühren
  • Transfers mit der modernen Tram vom Flughafen zum Hauptbahnhof von Florenz
  • 6 mal Frühstück im Hotel
  • 3 Abendessen in landestypischen Trattorien/Restaurants
  • sämtliche Eintrittsgelder zu den im Programm aufgeführten Besichtigungen
  • besonders qualifizierter BOCCADO Reiseleiter Gregor Kulosa

zusätzlich buchbar:

  • Rail&Fly-Bahnticket zum Flughafen (ab ca. 33,00 EUR pro Person pro Fahrt 2. Klasse)
  • Reiserücktrittskostenversicherung

Der genannte Preis bezieht sich auf Linienflug mit Lufthansa von München nach Florenz. Reisepreis mit Abflug von anderen Flughäfen gern auf Nachfrage

Diese Reise ist nicht barrierefrei.

Video Overview

Tour Guides

Tour Itinerary

  • Day 1: Meeting the Carribean

    Praesent eros turpis, commodo vel justo at, pulvinar mollis eros. Mauris aliquet eu quam id ornare. Morbi ac quam enim. Cras vitae nulla condimentum, semper dolor non, faucibus dolor. Vivamus adipiscing eros quis orci fringilla, sed pretium lectus viverra.

  • DAY 2: UNFORGETTABLE JOURNEY

    Praesent eros turpis, commodo vel justo at, pulvinar mollis eros. Mauris aliquet eu quam id ornare. Morbi ac quam enim. Cras vitae nulla condimentum, semper dolor non, faucibus dolor. Vivamus adipiscing eros quis orci fringilla, sed pretium lectus viverra.

  • DAY 3: TIME TO SAY GOODBYE

    Praesent eros turpis, commodo vel justo at, pulvinar mollis eros. Mauris aliquet eu quam id ornare. Morbi ac quam enim. Cras vitae nulla condimentum, semper dolor non, faucibus dolor. Vivamus adipiscing eros quis orci fringilla, sed pretium lectus viverra.

Pricing Packs

Basic

Single bed, Breakfast
$ 350
  • 4 Stars Hotels
  • Economy Class Flight
  • Directed Flight
  • 24/7 Customer Support
BOOK NOW!

Standard

Double bed, Meals, Transfer
$ 450
  • 4-5 Stars Hotels
  • First Class Flight
  • Directed Flight
  • 24/7 Customer Support
BOOK NOW!

Premium

All Inclusive
$ 600
  • 5 Stars Hotels
  • Business Class Flight
  • Directed Flight
  • 24/7 Customer Support
BOOK NOW!

Bitte füllen Sie das Formular aus











  • THE BEST CORALS OF THE CARRIBEAN
  • FRIENDLY TEAM
  • EXPERIENCED GUIDES
  • NEW SNORKELING EQUIPMENT
  • LUXURIOUS BOAT
  • UNFORGETTABLE EXPERIENCE

 

Leave a Review

Your email address will not be published.