Ecuador - Galapagos

Kleine Reisegruppe:
nur 8 – 14 Personen!

4 Tage Super-Luxus-Katamaran M/C Endemic

Reisekosten: 14.490,00 EUR

Reisestart: 01. Juli 2023

Reiseende: 15. Juli 2023

Reiseleitung: Gregor Kulosa

Reisedauer: 15 Tage

Ecuador - Galapagos

Reisekosten: 14.490,00 EUR

Kleine Reisegruppe:
nur 8 – 14 Personen!

4 Tage Super-Luxus-Katamaran M/C Endemic

Reisestart: 01. Juli 2023

Reiseende: 15. Juli 2023

Reiseleitung: Gregor Kulosa

Reisedauer: 15 Tage

Reiseprogramm

BOCCADO Kultur- und Naturreise in individueller Kleingruppe von 6 – 14 Teilnehmern

Schneebedeckte Vulkane, kristallklare Seen, bezaubernde Kolonialstädte, farbenprächtige Märkte, majestätische Anden, exotischer Dschungel und eine paradiesische Tierwelt. Ecuador ist ein Land voller unvergesslicher Kontraste und einzigartiger Landschaften, der Inbegriff von Vielfalt in Kultur und Natur. „Die Ecuadorianer sind seltsame und einmalige Wesen“, schrieb Alexander von Humboldt vor fast 200 Jahren, „sie schlafen ganz ruhig mitten unter knisternden Vulkanen, sie leben arm inmitten von unermesslichen Reichtümern und sie freuen sich über traurige Musik.“ Auf den Spuren von Humboldt und Charles Darwin entdecken Sie magische Bergwelten und faszinierende Welterbestätten, Inkapaläste, prächtige Haciendas und die bunte Kultur der Indigenas. Sie wohnen in den schönsten Hotels des Landes und lassen sich vom Charme kolonialer Architektur bezaubern. Höhepunkt der Reise ist eine Kreuzfahrt auf einer Yacht der Luxuskategorie durch den Galapagos-Archipel, der Arche Noah im Pazifik mit seiner einmaligen Tierwelt. Entdecken Sie mit uns einzigartige Naturwunder im Paradies Südamerikas!

Flug an den Äquator

1. Tag Sa, 1. Juli 2023

Morgens fliegen Sie von Ihrem Heimatflughafen nach Amsterdam, gemeinsamer Weiterflug mit der KLM in der Ecocnomy Class nach Quito, in die höchst gelegene Hauptstadt der Welt, wo Sie am Nachmittag (Ortszeit) auf 2.850 m Höhe landen werden. Nach den Einreiseformalitäten Transfer ins luxuriöse 5-Sterne-Hotel Swissotel. Am Nachmittag haben Sie Zeit, um sich vom Flug zu erholen und zu akklimatisieren. 3 Übernachtungen.

Quito – Koloniales Weltkulturerbe

2. Tag So, 2. Juli 2023

Die charmante Kolonialstadt Quito bezaubert mit ihrer malerischen Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) mit den vielen barocken Kirchen, Klöstern und Plätzen. Bei einer Stadtrundfahrt bekommen Sie einen Überblick über die ecuadorianische Hauptstadt und ihre bewegte Geschichte.

Vom modernen Teil im Norden der Stadt mit seinen vielen Parkanlagen und der Geschäftsavenida Amazonas geht es zu den Plazas Santo Domingo, de la Independencia und San Francisco im kolonialen südlichen Teil der Stadt.Vom Panecillo-Hügel, auf dem eine Marienstatue die Hand schützend über die Stadt hält, liegt Ihnen Quito zu Füßen. Genießen Sie eine beeindruckende Aussicht über die roten Ziegeldächer der Altstadt hinweg zur Skyline der modernen Viertel von Quito im Norden sowie die umliegenden Andenkordilleren mit den herausragenden schneebedeckten Bergriesen. Am Nachmittag fahren Sie zum Äquatordenkmal. Das 30m hohe Monument erinnert an die französisch-spanische geodätische Expedition von 1736-1744, die unter der Leitung von Charles de la Condamine die Position des Äquators festlegte. Hier können Sie mit einem Bein auf der Nord- und mit dem anderen Bein auf der Südhalbkugel der Erde stehen.  Zum Abendessen wird Ihnen ecuadorianische Küche in einem der besten Restaurants des Landes serviert.

Farbenfroher Indiomarkt

3. Tag Mo, 3. Juli 2023

Der heutige Ausflug bringt Sie in den Norden des Landes. Otavalo ist berühmt für seinen bunten Markt, dem größten Indio-Markt Lateinamerikas, zu dem die traditionell farbenfroh gekleideten Andenbewohner, wie die hier heimischen Quichua-Indigenas, aber auch Kunsthandwerker aus ganz Ecuador und sogar den Nachbarstaaten kommen, um zu handeln.

Schals, Pullover, Taschen, Schmuck, Ponchos, Hängematten, alles, was das Herz begehrt und am Samstag findet zudem der Tiermarkt statt. Wie wär’s mit einem Lama oder Alpaka als Mitbringsel? Einen Einblick ins Alltagsleben der indigenen Bevölkerung bekommen Sie beim Mittagessen in der Gemeinschaft von San Clemente. 280 km.

Straße der Vulkane

4. Tag Di, 4. Juli 2023

Auf der Straße der Vulkane geht es vorbei an rauchenden Gipfeln und erloschenen Vulkanen durch die majestätische Gebirgslandschaft der Anden in Richtung Süden. Sie durchqueren den  Nationalpark Cotopaxi zu Füßen des Vulkans mit der typischen Grassteppenlandschaft Páramo.

Der fast 6.000 m hoch aufragende Cotopaxi, der in der Inkasprache Hals des Mondes heißt, gehört zu den aktivsten Vulkanen der Welt. Seine perfekte konische Form hat ihn zum Wahrzeichen des Landes gemacht. Am Abend erreichen Sie die Hacienda San Agustin del Callo, die 1440 von den Inkas erbaut wurde und inzwischen zu einem kleinen, aber feinen 3-Sterne-Hotel mit außergewöhnlichem Charme umgewandelt wurde. Zum Abendessen gibt es lokale Spezialitäten im urig-rustikalen Ambiente.

Ursprüngliches Andenhochland

5. Tag Mi, 5. Juli 2023

Schon von Weitem ragt der Vulkan  – inaktive – Vulkan Chimborazo, mit 6.263 m höchster Berg des Landes, auf.Sie haben die Möglichkeit zur Schutzhütte aufzusteigen und bei einer kurzen Wanderung (ca. 1 h) mehr über die typische Flora des Andenhochlandes zu erfahren.

Wenn das Wetter es erlaubt, genießen Sie einen grandiosen Blick auf den gegenüber liegenden Cotopaxi. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Riobamba. Sie übernachten in der ländlichen charmanten 4-Sterne-Hosteria La Andaluza. 125 km. 1 Übernachtung. Abendessen im Hotel.

Teufelsnase und Inka-Ruinen

6. Tag Do, 6. Juli 2023

In Alausí beginnt am Morgen das nächste Abenteuer: die spektakuläre Zugfahrt mit der Schmalspurbahn! Teilweise im Zickzack über Spitzkehren geht es über den sagenumwobenen Berg, den die Einheimischen Nariz del diablo – Teufelsnase – nennen. Die Strecke gilt als eine der aufregendsten und schönsten der Welt.

Nach der Rückkehr nach Alausí geht es weiter zur Ruinenstätte Ingapirca, dem bedeutendsten Inka-Komplex Ecuadors, der an der sogenannten Königsstraße der Anden (UNESCO-Weltkulturerbe) lag. Bei einem Rundgang durch die Tempel- und Festungsanlage tauchen Sie in die faszinierende indigene Hochkultur ein. Auf der Weiterfahrt lassen Sie die Vulkan-Allee hinter sich und fahren nach Cuenca. Sie checken im nostalgischen 5-Sterne-Boutiquehotel Mansion Alcazar ein, das zentral in der hübschen Altstadt liegt. Beim Spaziergang zum Dinner in ein charmantes Restaurant mit ausgezeichneter ecuadorianischer Küche bekommen Sie einen ersten Eindruck des historischen Zentrums. 2 Übernachtungen. 260 km.

Cuenca - gut behütet!

7. Tag Fr, 7. Juli 2023

Cuenca gilt als eine der schönsten Städte des Landes (UNESCO-Weltkulturerbe), Kulturmetropole und Zentrum des ecuadorianischen Kunsthandwerks. Beim Bummel durch die Altstadt entdecken Sie die Alte und die Neue Kathedrale, unzählige Kirchen, kopfsteingepflasterte Bürgersteige, blumengeschmückte Plätze und noble Fassaden mit reich verzierten Eisenbalkonen.

Einen Überblick über das koloniale Erbe Cuencas erhalten Sie bei einer Stadtrundfahrt. Wussten Sie, dass der Panama-Hut eigentlich aus Ecuador stammt? In einer Hutfabrik mit angegliedertem Hutmuseum können Sie zusehen, wie aus Toquilla-Stroh die markante Kopfbedeckung geflochten wird, eine Handwerkskunst, die 2012 von der UNESCO zum immateriellen Kulturerbe erklärt wurde. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

An den Pazifik

8. Tag Sa, 8. Juli 2023

Eine abwechslungsreiche Fahrt bringt Sie ins pazifische Tiefland. Beim Besuch einer Kakaofinca erhalten Sie Einblick in Anbau, Ernte und Verarbeitung der kostbaren Bohnen und genießen nicht nur Schokolade zum Mittagessen.

Am Abend erreichen Sie die pulsierende Hafenstadt Guayaquil, die „Perle des Pazifiks“. Sie übernachten im hervorragenden 5-Sterne-Hotel del Parque, ein historisches Anwesen inmitten eines bezaubernden Parks. 220 km. 1 Übernachtung. 220 km.

Leinen los!

9. Tag So, 9. Juli 2023

Morgens Flug von Guayaquil auf die Galapagos-Inseln nach Baltra auf der Insel Santa Cruz. Nicht ohne Grund bezeichnet man die Galapagos-Inseln als letztes Paradies auf Erden. Auf den kargen Felsen, die auf dem ersten Blick trostloser nicht sein könnten, ist von Inselromantik weit und breit keine Spur, doch lebt eine einzigartige und einmalige Tierwelt in dem Archipel von 114 Inseln, die sich am besten im Rahmen einer Kreuzfahrt entdecken lässt.

Seelöwen, Landleguane, Meerechsen, Mähnenrobben, Riesenschildkröten, Blaufußtölpel, die Liste der seltenen Tiere, die es sonst nirgends auf der Welt gibt, ist lang. Nach einem Willkommens-Briefing und der vorgeschriebenen Sicherheitsübung heißt es: Leinen los!

Mit dem Bus werden Sie vom Flughafen zu Ihrem Kreuzfahrt-Schiff, der charmanten Luxus-Yacht M/C Endemic gebracht, die im Juli 2018 erstmals in See gestochen ist. Die 8 geräumigen Suiten an Bord sind modern eingerichtet und verfügen alle über einen privaten Balkon, Panoramafenster und ein privates Badezimmer. Mit nur 16 Gästen und einer 12-köpfigen Crew ist aufmerksamer Service gewährleistet. Nach den Landgängen können Sie auf dem großzügigen Sonnendeck mit Jacuzzi entspannen!

Erstes Ziel ist der Cerro Dragón, der Drachenberg, der seinen Namen den Drusenköpfen, der kleinsten Art von Landleguanen, und den vielen hier lebenden Meerechsen verdankt. Die salzigen Lagunen sind zudem Heimat einer Vielzahl an Seevögeln. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit an der Ostküste der Insel Santa Cruz schnorcheln zu gehen. Die geschützte Bucht, in der Sie ankern, ist ein idealer Platz, um Rochen, Haie und tropische Fische zu beobachten.

 

 

Seelöwen und Blaufußtölpel

10. Tag Mo, 10. Juli 2023

Vor San Cristobal liegt der ikonische „schlafende Löwe“ im Wasser, auf der  Insel liegen die  Seelöwen faul in der Sonne und Riesen-Schildkröten schleppen sich über den weißen Strand. Der „Hexenhügel“, Cerro Brujo, ist ein idealer Platz, um Seevögel wie die zinnoberroten Fliegenfänger zu beobachten.

Die vorgelagerte Insel Lobos ist die Heimat der einer Kolonie von Blaufußtölpeln und der größten Seelöwen-Kolonie auf dem Archipel. Auch heute gibt es wieder Gelegenheit schnorcheln zu gehen.

Godzilla und Giganten auf Española

11. Tag Di, 11. Juli 2023

Zu den spektakulärsten Plätzen des Archipels gehört die Gardner Bay auf der Insel Española, in der sich Seelöwen in der Sonne aalen. Und auch zum Schnorcheln ist die Bucht ein Paradies: farbenfrohe Papageienfische tummeln sich in den Korallenbänken, manchmal auch Schildkröten.

Die Bucht wird auch von Kolonien von Seelöwen besucht, die gerne mit Ihnen schwimmen. Punto Suarez, eines der herausragendsten Wildtiergebiete des Archipels, ist der einzige Platz auf dem gesamten Galapagos-Archipel, an dem die anmutigen Galapagos-Albatrosse, die Giganten unter den Seevögeln, nisten.

Lebende Fossile auf Santa Cruz

12. Tag Mi, 12. Juli 2023

Am Morgen besuchen Sie die Insel Santa Fe, eines der unterhaltsamsten Ziele für Landausflüge auf den Galapagos-Inseln. Es gibt zwei Wanderwege für Besucher, von denen einer Sie zum höchsten Opuntia-Kaktus der Galapagos-Inseln führt, während der andere Weg Sie ins Hochland führt, wo Landleguane zu sehen sind. Anschließend haben Sie Gelegenheit in ruhigem Wasser zu schwimmen oder mit verspielten Seelöwen zu schnorcheln – verlockend, oder?

Am Nachmittag besuchen Sie das Fausto Llerena Breeding Center, auch als Charles Darwin Research Station bekannt und berühmt für seine Schildkrötenaufzuchtstation, in der bis zu seinem Tod 2012 Lonesome George lebte. Begegnen Sie Landschildkröten verschiedener Unterarten, die auf die Auswilderung in ihren natürlichen Lebensräumen vorbereitet werden.
In den Highlands von Santa Cruz haben Sie Gelegenheit, die berühmten Riesenschildkröten in freier Wildbahn zu bewundern.

Zurück an Land und ab in die Luft

13. Tag, 13. Juli 2023

Am Morgen legen Sie wieder auf Santa Cruz an. Ausschiffung und Rückflug von Baltra nach Guayaquil. Nach Ihrer Ankunft Transfer zum Hotel. Erneute Übernachtung im 5-Sterne-Hotel del Parque. Im Gourmet-Restaurant des Hotel genießen Sie ein siebengängiges Menü, um kulinarisch Abschied von Ecuador zu nehmen.

Rückflug nach Europa

14. und 15. Tag Fr, 14. Juli und Sa, 15. Juli 2023

Dolce far niente! Genießen Sie den Tag in der herrlichen Hotelanlage im wunderschönen Garten oder shoppen Sie letzte Souvenirs. Im Laufe des Nachmittags Transfer zum Flughafen und am frühen Abend Rückflug Richtung Europa. Am frühen Nachmittag des darauffolgenden Tages Landung in Amsterdam und Weiterflug zu Ihrem Heimatflughafen.

Ihr Schiff M/C Endemic

9. - 13. Tag an Bord

Neu im Jahr 2018, bietet der Katamaran M/C Endemic Luxuskreuzfahrten zu den Galapagos-Inseln an. Sie bietet Platz für nur 16 Passagiere mit einem Serviceverhältnis von fast eins zu eins. Es stehen 8 Golden Panoramic Suiten zur Verfügung, vier auf dem Hauptdeck und vier auf dem Oberdeck. Jede geräumige Suite verfügt über eine individuell regulierbare Klimaanlage, ein eigenes Bad und einen kleinen Bereich mit Schreibtisch, Schlafsofa, Schrank und Schubladen. Diese Kabinen bieten auch einen Panoramablick und verfügen über einen eigenen Balkon.

Passagiere an Bord des Endemic-Katamarans können elegante, offene Gemeinschaftsbereiche genießen, darunter eine Hauptdeck-Innenlounge und einen Essbereich mit Panoramablick, wo köstliche Küche serviert wird, während sie die atemberaubende Aussicht auf die Insel genießen. Ebenfalls auf dem Hauptdeck befindet sich ein Vortragsraum, in dem Briefings abgehalten werden. Auf dem Oberdeck befinden sich eine Sonnenterrasse und ein abgeschiedener Gemeinschaftsbereich, der sich perfekt zum Entspannen und Beobachten von Wildtieren eignet. Auf dem Sky Deck können Sie im Freien speisen, zusammen mit einer Lounge im Freien, einer Grillstation und einem Bereich zum Sonnenliegen. Der perfekte Ort, um abends bei einem Drink zu entspannen.

Unsere Leistungen

  • 15 Reisetage – 9 Übernachtungen/Frühstück im halben Doppelzimmer in ausgewählten Hotels und 4 Übernachtungen/Frühstück/Mittagessen/Abendessen im halben Doppelzimmer an Bord der MC Endemic
  • Linienflug in der Economy Class von Ihrem Heimatflughafen nach Amsterdam und Weiterflug mit der KLM nach Quito, Rückflug in der Economy Class mit KLM von Guayaquil nach Amsterdam und Anschlussflüge zu Ihrem Heimatflughafen, inklusive sämtlicher Steuern, Zuschläge und Gebühren
  • 5 Abendessen in ausgesuchten Restaurants
  • 4 Mittagessen, teils als Lunchpaket
  • Rundreise im bequemen klimatisierten Kleinbus bzw. Minibus
  • 4-tägige Kreuzfahrt durch die Inselwelt von Galapagos inklusive der Inlandsflüge
  • sämtliche Eintrittsgelder zu den im Programm aufgeführten Besichtigungen
  • BOCCADO Reiseleitung

 Diese Reise ist nicht barrierefrei.

 

ZUSÄTZLICH BUCHBAR:

  • Reiserücktrittskostenversicherung
  • Rail- & Fly-Bahnticket Ticket zum Flughafen

 

Grundpreise und Aufpreise pro Person

Preis (pro Person im DZ) ab/bis Frankfurt (Main) Flughafen 14.490,00 €
Einzelzimmerzuschlag  (Hotels Tag 1-8, 13) 495,00 €
Einzelkabinen (Tag 9-12) nur auf Anfrage möglich!

Anmelden

Unverbindliche & kostenlose Anfrage zur Reise-Beratung
Um Ihren Reisewunsch bearbeiten zu können, bitten wir Sie höflich, die folgenden Fragen zur Reise zu beantworten.
So können wir gezielt auf Ihre Bedürfnisse eingehen, wenn wir auf Ihre Reiseanfrage antworten.

Wenn Sie an einigen Stellen unsicher sind, wählen Sie einfach eine der Möglichkeiten. Im Gespräch werden wir alle Ihre Fragen klären.
Diese Reise ist nicht barrierefrei.

Sie gehen mit diesem Fragebogen KEINEN Vertrag ein.
Schritt 1 von 5

Reisedaten

Ihre persönlichen Angaben

9. - 13. Tag an Bord